Inklusion – das Glück dazuzugehören, Impulsvortrag mit anschließender Podiumsdiskussion

Inklusion ist nicht nur eine gute Idee, sondern ein Menschenrecht. Inklusion bedeutet, dass kein Mensch ausgeschlossen, ausgegrenzt oder an den Rand gedrängt werden darf. Wir möchten an diesem Abend die Teilnehmer und Zuhörer für dieses Thema sensibilisieren und einen neuen Blickwinkel schaffen.
Schloss Höchstädt
Herzogin-Anna-Straße 52
89420 Höchstädt an der Donau

In unserer sich verändernden globalen und überwiegend heterogenen Gesellschaft geht es darum, Vielfalt zu begrüßen und dazu beizutragen, dass inklusives Denken und Handeln in der Mitte unserer Gesellschaft ankommen. Inklusion geht weit über die Integration von Menschen mit Behinderung hinaus. Sie gilt für jeden Menschen,, unabhängig von seinen Voraussetzungen, für Menschen mit Zuwanderungshintergrund, für Menschen jedweder sexuellen Orientierung, für körperlich und seelisch beeinträchtigte Menschen. Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Somit ist die Entwicklung von inklusiv orientiertem Bewusstsein und Verständnis eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und Herausforderung zugleich, die uns alle betrifft und dennoch beim Einzelnen beginnt.

Inklusion ist in aller Munde – aber um was geht es dabei wirklich? Wie sehen nun konkrete Handlungen aus, die aus der inklusiven Haltung erwachsen? Welche Werte sind uns Wegweiser hin zu einer Gesellschaft, in der gegenseitige Akzeptanz in der Vielfalt der Verschiedenheit auf fruchtbaren Boden fällt?

Inklusion beginnt im Kopf!

Begeben wir uns an diesem Abend auf eine spannende Reise der Bewusstwerdung unserer eigenen Haltung. Sprechen wir Klartext, wo wir wirklich in unserer Gesellschaft stehen und wie jede und jeder Einzelne etwas dazu beitragen kann, dass wir wirklich das Glück dazuzugehören spüren können. Wagen wir den Paradigmenwechsel. Erinnern wir uns und machen wir uns wieder und wieder bewusst: auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt!

Auf dem Podium diskutieren gemeinsam:

  • Renate Deniffel (1. Bürgermeisterin Gmd. Wilpoldsried, Kreisrätin im Oberallgäu, Bezirksrätin und Jugendbeauftragte im Bezirk Schwaben)
  • Oliwia Drela (Gesamtschülersprecherin der Mittelschulen im Landkreis Dillingen)
  • Emre Kubatoglu (Schülersprecher des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Höchstädt)
  • Konrad Lindner (Beratungslehrer am Staatl. Berufl. Schulzentrum Höchstädt)
  • Jochen Mack ( Geschäftsführer Hotel einsmehr, Augsburg)
  • Marina Mayr (Referentin Fachstelle Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft, Bezirksjugendring Schwaben)
  • Sandra Weinmann (Jugendsozialarbeiterin am Staatl. Berufl. Schulzentrum Höchstädt)


Der Flyer zur Veranstaltung zum Download
Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.

Anmeldung: Tel. 0821 3101 4533 oder hoechstaedt@bezirk-schwaben.de
Teilnahme kostenlos

Der Besuch der Ausstellung „Alles inklusive!“ ist für die Besucher der Veranstaltung ab 17.15 Uhr bei freiem Eintritt möglich!

Die Referentin

Kerstin Debudey ist seit 20 Jahren als Lehrerin an Grund- und Mittelschulen tätig und Mutter von drei Kindern. Nach Weiterbildungen und Qualifikationen in der Glückspädagogik, Waldgesundheit, Systemischem Coaching und Resilienztraining arbeitet sie als freiberufliche Trainerin der positiven Psychologie. Ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Erkenntnisse bringt sie in ihre Themen ein. Der Mensch in seiner Einzigartigkeit steht dabei immer im Mittelpunkt.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer Ziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.